Dr. B. Lenfers, Chefarzt Gastroenterologische Klinik, Hämatologie und Onkologie

Das Gesamtkonzept der Behandlung wird in der Tumorkonferenz festgelegt. Eine einer Operation vor- oder nachgeschaltete Chemotherapie kann stationär, aber in der Regel ambulant durchgeführt werden.

Hier besteht eine enge Zusammenarbeit mit unserem Kooperationspartnern Dr. Grothaus-Pinke und Fr. Prophet in der Onkologischen Schwerpunktpraxis.

Dr. B. Sargin, Leitender Oberarzt, Gastroenterologische Klinik, Hämatologie und Onkologie

Sämtliche Auflagen, die für den klinischen Teil des Darmkrebszentrums gelten, müssen auch von der Praxis erfüllt werden. Dies beinhaltet u.a. die Qualität der Chemotherapeutika und die fachliche Kompetenz des Personals.

Frau Y. Prophet und Dr. B. Grothaus-Pinke, Onkologische Schwerpunktpraxis

Die Chemotherapeutika sollen das Wachstum von Krebszellen hemmen und/oder wenn möglich zerstören. Die Wirkstoffkombination richtet sich nach dem Tumorstadium und dem Gesundheitszustand des Patienten.