Qualifizierungskurs für neue Mitarbeiter in der Intensivpflege

In der heutigen Zeit, in der für die Versorgung betagter und multimorbider Patienten spezielle Behandlungseinheiten zur Verfügung stehen, ist eine Erweiterung der Fachkenntnisse in der Intensivpflege unverzichtbar. Durch die Vermittlung des Grundlagenwissens der Intensivpflege soll den neuen Kollegen und Kolleginnen die Einarbeitung erleichtert werden.

Ziel der Weiterbildung

Die Teilnehmer/innen erlangen Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten in der medizinischen und pflegerischen Überwachung  und Versorgung des Intensivpatienten.

Zugangsvoraussetzungen

Abgeschlossene Ausbildung zum/zur Gesundheits- und Krankenpfleger/in

Weiterbildungsinhalte

Der Qualifizierungskurs umfasst 40 Stunden theoretischen und praktischen Unterricht mit folgenden Inhalten:

 

  • Übernahme des Intensivpatienten
  • Patienten- und Zimmercheck
  • Intubation
  • Überwachung des Intensivpatienten
  • Atemtherapie und atemtherapeutische Bewegung (Mobilisation)
  • Spezielle Mundpflege
  • Endotracheales Absaugen
  • Komplikationsmanagement
  • Grundlagen der Beatmung
  • Nicht-invasive-Beatmung
  • Pharmakologie
  • ALS-Training

Anmeldung

Bitte senden Sie für die Anmeldung die Erlaubnis zur Führung der Berufsbezeichnung an die angegebene Kontaktadresse

Organisation der Weiterbildung

Der Qualifikationskurs wird 2x im Jahr angeboten, jeweils im April und im November.

Die Lehrgangsgebühr beträgt 420 €.

Ansprechpartnerin

Julia Berkemeier

Tel.: 02306/77-2104

E-Mail: berkemeier.julia@klinikum-luenen.de